skarabaeusverlag.ch


Direkt zum Seiteninhalt

energievernunft

engagement > aves thurgau

















AUS ERSTER HAND.
AVES-Mitglieder lassen sich die technischen Herausforderungen für den Betrieb eines modernen und leistungsfähigen Wasserkraftwerks erklären.

Die Energiediskussion versachlichen

"Aktion vernünftige Energiepolitik" AVES


Die Thurgauer Sektion der "Aktion vernünftige Energiepolitik Schweiz" (AVES) will die Diskussion über die Energiepolitik versachlichen. Sie setzt sich dafür ein, dass eine ressourcenschonende Produktion und die effiziente Anwendung sämtlicher Energieformen zum Nutzen der Menschen möglich bleibt.
Die AVES Thurgau widmet sich zur Hauptsache der Energiepolitik vor der eigenen Haustüre: Kanton, Städte und Gemeinden sind gehalten, die Bedürfnisse von Industrie, Gewerbe und Privaten im Auge zu behalten und auf Massnahmen zu verzichten, die zulasten der Wertschöpfung von Unternehmen gehen.

Thomas G. Nägeli, Präsident der AVES Thurgau.

Von links: Dr. Dieter Reichelt, Leiter Netze, Axpo, Präsident Thomas Nägeli, Ex-Präsident Urs Martin.

Kantonsrat Urs Martin, Gründungspräsident der AVES Thurgau.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü